Corona & Immobilien

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Die Börsen spielen verrückt, der Ölpreis ist auf Talfahrt und sogar der Goldpreis hat zeitweise nachgegeben. Einzig am Immobilienmarkt ist die Corona-Krise bisher überschaubar. Die Preise in den zehn größten deutschen Städten für Wohnungen und Häuser sind gemäß einer Auswertung der Fa. Sprengnetter bisher stabil geblieben. Marktbeobachter warnen jedoch davor, dass sich konjunkturelle Krisen, anders als beim Kapitalmarkt, stets zeitlich verzögert auf den Immobilienmarkt auswirken! Anders als in den letzten 5 bis 10 Jahren werden die Arbeitslosenzahlen in naher Zukunft wahrscheinlich wieder steigen. Die damit verbundenen Einkommensverluste könnten die Nachfrage am Immobilienmarkt sinken lassen, und damit auch die Preise nach unten beeinflussen.

Parallel zur Krise an den Kapitalmärkten sind die Zinsen jedoch nach wie vor auf einem Rekordtief und es wird vermutet, dass es angesichts der erforderlichen Hilfen für die Unternehmen auch lange nach der Corona-Krise noch so bleiben wird.

Wenn Sie erwägen, Ihre Immobilie zu verkaufen, sollten Sie nicht unbedingt auf das Ende der Corona-Krise warten. Durch den Einsatz modernster Digitaltechnik ist es uns auch in Zeiten von Kontaktverboten und Versammlungsbeschränkungen möglich, Ihre Immobilie erfolgreich zu vermitteln!

Durch die Erstellung von interaktiven 360°-Ansichten (hier ein Beispiel) kann sich jeder Interessent bereits vor einer persönlichen Besichtigung einen umfangreichen Eindruck von der Wunschimmobilie verschaffen. Auch können geeignete Online-Video-Besichtigungen mittels Facetime, Skype oder andere durchgeführt werden. Auch die Erstellung einer Offline-Video-Besichtigung, die der Kunde als Videofilm downloaden kann, ist möglich. All diese Möglichkeiten reduzieren die Anzahl der persönlichen Kontakte im Rahmen einer Besichtigung erheblich.

Durch entsprechende Maßnahmen zur Einhaltung der Vorgaben des Robert-Koch-Institutes bzw. der Bundesregierung können die dann noch erforderlichen tatsächlichen Besichtigungstermine sicher durchgeführt werden. So kann der Bewohner (Mieter, Eigentümer) seine Immobilie in der Zeit der Besichtigungsdurchführung beruhigt verlassen und wir als Makler präsentieren natürlich mit dem gebotenem Sicherheitsabstand zu dem Interessenten ggf. zusätzlich mit Handschuhen oder Atemmasken Ihre Immobilie.

Alles in Allem sind wir dadurch für den Immobilienvertrieb in Zeiten der Corona-Pandemie bestens gerüstet. Wenn Sie zu all dem Fragen haben, rufen Sie uns einfach an! Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Verfügung!

Abwiklung auch über das Internet